PRESS RELEASE

Artmagazine, 24. September 2012, von Margareta Sandhofer:
http://www.artmagazine.cc/content64351.html

Vienna Online / 20. September 2012:
http://www.vienna.at/kunstmesse-parkfair-schriftzug-fuck-am-stadion-center-abmontiert/3362996

Die Presse - Daily Newspper /18.09.2012 (Print und Digital):
http://diepresse.com/home/kultur/kunst/1291617/AvantgardeMesse-Parkfair-2012-laedt-auf-die-Arte-Noah?from=gl.home_kultur

Die Presse - Daily Newspaper / 20.09.2012, von Sabine B. Vogel (Print und Digital):
http://diepresse.com/home/kultur/kunst/1292636/Parkfair_Kunst-kaufen-auf-dem-Parkplatz?from=simarchiv

Der Standard - Daily Newspaper / 20. September 2012, APA, (Print und Digital):
http://derstandard.at/1347493088658/Kein-Fuck-am-Wiener-Stadion-Center-Kunstwerk-abgebaut

Der Standard - Daily Newspaper / 20. September 2012, von Anne Katrin Fessler, (Print und Digital):
http://derstandard.at/1347493127776/Alternatives-zur-Viennafair-Der-Provokation-Toene-entlockt theartview

Wiener Zeitung / 20. September 2012, APA:
http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/kunst/488059_Fuck-darf-man-nicht-sagen-sehen-oder-aufstellen.html

The Artview:
http://www.youtube.com/watch?v=53o4WJofqVU ORF

National Austrian TV - ORF ZIB 24 / 19. September 2012

ORF.at - Official Austrian Broadcast / 20.09.2012:
http://wien.orf.at/news/stories/2550845/

ORF.at - Official Austrian Broadcast / 20. September 2012:
http://wien.orf.at/news/stories/2550499/

Undo.net:
http://www.undo.net/it/mostra/145703

Altertuemliches:
http://www.altertuemliches.at/termine/presse/parkfair-2012-arte-noah-24146

 

...........................................................................................................................................................................

PRESSETEXT DEUTSCH:
for ENGLISH VERSION please scroll below

PARKFAIR präsentiert 2012 ARTE NOAH

Die Avantgarde Kunstmesse PARKFAIR wird heuer zum zweiten Mal veranstaltet und findet von 19. bis 23. September 2012 am Parkdeck des Stadion Center, zeitgleich mit der Viennafair, statt. 49 Zeitgenossen setzen sich fünf Tage lang durch ortspezifische Interventionen, Installationen, Performances sowie Video- und Medienkunst mit dem Thema "2012 Faszination Weltuntergang" auseinander – ein innovativer Diskurs österreichischer Gegenwartskunst, der wirtschaftliches, soziales und ökologisches Verantwortungs- bewusstsein reflektiert. Die unabhängige Kunstmesse wurde von VATNC – Visible Audible Tangible Network Cloud, das von den Künstlern Iv Toshain und Matthias Makowsky initiiert wurde – als Hybrid zwischen Verkaufsmesse und kuratierter Kunstshow konzipiert, wobei namhafte Künstler und Künstlerinnen wie Heimo Zobernig, Gelitin, Hans Weigand, Eva Schlegel und der vor Kurzem verstorbene Franz West Schulter an Schulter mit jungen aufstrebenden Künstlern und Künstlerinnen aus- stellen. Heuer präsentiert PARKFAIR auch Absolventen und Absoventinnen in Kooperation mit der Universität für Angewandte Kunst. Dieses Jahr zum Thema passend ist noch eine außergewöhnliche Künstlerin mit an Bord der ARTE NOAH. Nonja Utan, das Orang-Utan-Weibchen, machte in den 90er Jahren als Malerin von sich reden und ist eine der bekanntesten Bewohnerinnen im Tiergarten Schönbrunn. Die Arbeiten von Nonja entführen den Betrachter über Äonen zurück in eine Zeit, als der Mensch noch nicht war. In einer post-religiösen und post-ideologischen Gesellschaft stehen sie nicht nur für unseren Ursprung und die Evolution visueller Effekte. In ihnen könnten auch die Grundlinien einer Zukunft oder Endzeit ablesbar sein. Arche Noah aus Holz, mit Tieren und so, das war gestern. Die neuzeitliche Apokalypse muss nicht mehr geglaubt werden, sie ist denkbar und herstellbar geworden. Nicht als Mythos, sondern als errechenbares Schicksal. Sie ist keine religiöse Idee, sondern längst eine technische Option. Wäre eine mögliche Ökokatastrophe die Art von Offenbarung, die zu unserem Wissen in der technischen Ära auch das Glauben hinzufügt? Den Glauben an ein Umdenken über das Verhältnis von Mensch und Umwelt im 21. Jahrhundert? Die Fragen nach dem Schicksal unseres Planeten bewegen sich Großteils im Bereich wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie politischer und wirtschaftlicher Entwicklungen, doch sprechen wir der Kunst heute immer noch die Rolle eines zusätzlichen Erkenntnissystems, eines unersetzbaren Mittels der Reflexion und die eines Wegweisers zu. Handeln wir jetzt, es ist noch vieles zu retten! PARKFAIR wird heuer vom Klangforum Wien, dem renommiertesten österreichischen Ensemble für zeitgenössische Musik mit einem Konzert eröffnet!

..........................................................................................................................................................................
PRESS RELEASE ENGLISH:

PARKFAIR presents 2012 ARTE NOAH
September 19–23, 2012, Vienna, Austria

Staged in parallel with the Viennafair the electrifying Expo PARKFAIR is held for the second time this year and will present its theme-based ARTE NOAH 2012 exhibition on the third-floor parking deck of Vienna’s Stadion Center. Over five days, 49 contemporary artists explore the subject of "Judgment Day 2012" through location-specific interventions, installations, performances as well as video and media art – an innovative discourse on contemporary Austrian art, which reflects on economic, social, and ecological awareness and responsibility. The independent art fair was conceived by VATNC – Visible Audible Tangible Network Cloud, which is to say artists Iv Toshain and Matthias Makowsky – as a hybrid between art sales fair and curated art show. Renowned artists such as Heimo Zobernig, Gelitin, Hans Weigand, Eva Schlegel and the late Franz West will exhibit their work shoulder-to-shoulder with young, up-and-coming artists. This year, PARKFAIR also presents art school graduates in cooperation with the University of Applied Arts Vienna. Most appropriately, given the subject matter, this year an exceptional artist will join them on board the ARTE NOAH. Nonja Utan, the female orang-utan, made headlines in the 90s as a painter and photographer and is one of the most recognizable residents at Vienna's Schönbrunn Zoo. Nonja’s works take viewers back through the ages to a time when humans had not yet evolved. In a post-religious and post- ideological society, they point us towards our origins and the evolution of visual effects. They may help us trace the basic outlines of the future or end of the world. Would a possible ecological catastrophe be the kind of revelation that would add beliefs to the knowledge of our technological era? Belief in a process of rethinking the relationship between man and environment in the 21st century. The modern apocalypse is not a matter of faith, it has become thinkable and doable. Not as a myth, but as a calculable destiny. It is not a religious concept, but has long become a technological option. While questions about the fate of our planet focus on scientific, political, and economic developments, we still attribute to art the role of an additional system of understanding, an indispensable means of reflection and a guiding principle. So, let’s act now - there’s still a lot that can be done! This year PARKFAIR, will open with a concert by Klangforum Wien, the renowned austrian contemporary music ensemble.

Heimo Zobernig
Heimo Zobernig

Eva Schlegel
Eva Schlegel

Siggi Hofer
Siggi Hofer

Ulrich Nausner
Ulrich Nausner

Dejana Kabiljo
Dejana Kabiljo

Olga Georgieva
Olga Georgieva

Iv Toshain
Iv Toshain